kaviar hors d’œuvre

12/10/2010

kaviar. muss nicht sein finde ich. weder in echt noch in dieser veganen fake variante. aber es sieht halt so schön aus..

man muss den extremen meergeruch mögen (tu ich nicht) oder man lässt den kaviar ein bisschen an der frischen luft „auslüften“, dann schmecken diese kleinen hors d’oeuvre eigentlich ganz gut, naja, sagen wir so:  sie schmecken nach „frischkäse“, sprossen, kräutern, gewürzen oder eben nach genau dem was sonst noch drauf ist, denn der kaviar an sich hat praktisch keinen eigengeschmack.

man braucht:

baguette
streichkäse (zb von tofutti oder selbstgemacht)
fake-kaviar (im veganen versandhandel)
sprossen, schnittlauch, cocktailtomaten,…

5 Antworten to “kaviar hors d’œuvre”

  1. Anna Says:

    auch wenn der „kaviar“ nach nichts schmeckt, er macht sich richtig gut auf den frischkäsebrötchen🙂

    • vegananie Says:

      du hast die 2. gänsefüsschen vergessen … finde den fehler😉
      aber ja: es stimmt, die waren total lecker hätt ich auch nicht gedacht!

  2. Bärenhunger Says:

    Wo bekommt man denn den Fake-Kaviar her? Ich habe mal gegoogelt, aber nichts gefunden… Danke!🙂
    Alternativ könnte man aber doch sicherlich auch schwarze Beluga-Linsen nehmen, oder? Zumindest optisch dürfte die Ähnlichkeit frappierend sein.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: