vegane nougattorte

22/11/2010

eine torte. endlich mal wieder, dachte zumindest ich mir.
ich wünschte ich könnte  den ganzen tag nichts anderes machen außer backen, dann könnte ich das ganze auch immer gleich perfektionieren. die torte war im großen und ganzen lecker, nur ein paar sachen würde ich beim nächsten mal anders machen.

ich war mit meinem boden nicht ganz zufrieden, deshalb gibt es kein ausführliches rezept, aber im großen und ganzen gings in etwa so:

nougat-schoko-sahne
nussboden
kirschen
nougat
nussboden

das nougat hab ich selber gemacht weil ich noch nicht dazugekommen bin das vegane  von RUF zu kaufen, war superlecker, das rezept folgt bald.
die böden würde ich beim nächsten mal mit dem kirschsaft oder alkohol tränken.
die sahnecreme hab ich aus einer packung soyatoo, einer packung richwhip, geschmolzenem nougat und etwas zusätzlicher reismilchschokolade gemacht.  ich dachte durch das mischen der beiden sahnen merkt man den sojageschmack vielleicht nicht, aber er war leider sehr deutlich zu schmecken.
also würde ich beim nächsten mal zwei packungen von der richwhip nehmen, auch wenn das ganze dann ziemlich teuer wird. aber um omnis zu überzeugen scheue ich keine kosten ;  )

 

 

3 Antworten to “vegane nougattorte”

  1. Paul Says:

    Gibt es nicht auch eine suesse Hafersahne?
    Ich kenne die normale Hafershane und habe sie in meinen Kochabenteuern sehr genossen, weil es eben nicht nach Soja geschmeckt hat.
    Konrket rede ich von der hier: http://www.e-biomarkt.de/Soja-Milch-Milchersatzprodukte/Milch-Milchersatz-Produkte/Hafer-Cuisine-Hafersahne-Oatly::2349.html
    Leider langer Link😦

    Auf deren Seite, gibt sogar gut aussehnde Desserts, die du vielleicht mal ausprobieren kannst.
    http://www2.oatly.com/
    Einfach ueber die International Website durchklicken und oeben in der Taskleiste unter Recipes —> Desserts🙂

    Ich werde dich ganz dreist auf meinem Blog verlinken, falls das dir nicht gefallen sollte, schreib mir doch einfach und schon ist der Lin k wieder draussen.

    Liebe Gruesse

    • kati Says:

      hey, ich kenn auch nur die hafersahne, und ja, zum kochen ist sie ideal. ich nehm sie zwar manchmal auch für süße sachen, aber das problem ist dass man die nicht aufschlagen kann.
      es gibt zwar jetzt seit kurzem auch noch die hier aber soweit ich weiß eben nur als sprühsahne. schade, denn die ist perfekt und nicht so überteuert. hmm hoffentlich kommt das ganz bald..
      ich werd mir die rezepte mal anschauen, danke
      und ich hab nichts gegen eine verlinkung, im gegenteil, danke


  2. Die sunny Sprühsahne ist toll. Allerdings sehr teuer für so wenig. Was mich letztendlich wirklich stört sind die Zutaten. :o/ So was will man doch eigentlich gar nicht essen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: