mit dem veganen käse ist das ja immer so eine sache. und es stimmt, er schmeckt nicht wie normaler käse. soll er in dem fall aber auch gar nicht. nur machts die bezeichnung käse halt einfach leichter sich etwas darunter vorzustellen. und diese nusslaiberl kann man eben verwenden wie ziegenkäse.  ganz auf einem gemischtem salat, auf  ein gratin gebröselt für eine würzige kruste, einfach pur aufs brot oder wie wärs mit einer nusslaiberlplatte als dessert, mit etwas ahornsirup übergossen? und im sommer am besten noch ein paar feigen dazu?
wie auch immer ihr die nusslaiberl verwendet, sie sind GENIAL, wirklich genial.

und der versuch mit paranüssen (von den mandeln nicht irritieren lassen, ich hatte keine paranüsse mehr für die deko:) war erst der anfang, ihr werdet demnächst sicher noch öfter von den nusslaiberln hören. : )

Den Rest des Beitrags lesen »

kaviar. muss nicht sein finde ich. weder in echt noch in dieser veganen fake variante. aber es sieht halt so schön aus..

Den Rest des Beitrags lesen »

hummus

24/08/2010

hummus kennt ja eigentlich jeder. ist wahrscheinlich auch zusammen mit baba ganoush der heimliche liebling jedes veganers auf irgendwelchen festen. weil die eigentlich immer vegan sind. und eigentlich auch fast immer auf dem buffet vertreten. YES

also falls jemand doch noch nie von den beiden gehört hat hier eine grobe anleitung:
Den Rest des Beitrags lesen »

obazda

21/05/2010

dieser „obazda“ oder besser  „kartoffelkäsecreme auf bayerische art“ ist unser erster „käse selber machen“-versuch und der ging auch gleich mal eher nach hinten los.
das rezept ist aus „käse veganese“ von heike kügler-anger.
das ganze geht in etwa so: kartoffeln kochen, schälen und zermantschen, und mit senf, öl, schnittlauch und noch ein paar anderen sachen vermischen.
nachdem unser obazda aber auch genauso geschmeckt hat wie sich das jetzt anhört, nämlich nach kartoffelsalat mit senf, kommt hier kein ausführliches rezept.
wir geben aber die hoffnung nicht auf und starten demnächst den nächsten versuch. wünscht uns glück!!

tempeh-brotsalat

16/05/2010

tempeh rules!
und dieser leckere brotsalat beweist es.  einfach tempeh in sojasauce und knoblauch einlegen; avocado, paprika, tomaten, frühlingszwiebeln und alles was man sonst noch so findet dazugeben; umrühren, fertig.